Konsequenz in der Erziehung

Kinder zu erziehen heißt, sie aus dem Status der "Unerwachsenen" in den Status von "Erwachsenen" zu erheben. Kinder haben Bedürfnisse, welche zu befriedigen sind und die Bedingungen des Lebens unterliegen Reglements, welche den Kindern zu vermitteln sind. In dieser Spanne des Gewährens und Begrenzens vollzieht sich der Prozess der Erziehung.

Konsequenz in einer zu leistenden Erziehung bezieht sich darauf, dass die Erwachsenen sich konsequent in der Vermittlung von Erziehung verhalten. Es ist für Kinder von großer Bedeutung zu merken, daß sich die Menschen und die Dinge an Gesetzmäßigkeiten orientieren und nachvollziehbaren Regeln folgen. Auf diese Art und Weise werden Kinder zunehmend in die Lage versetzt, sich in einer komplizierten Welt zu orientieren.

Erziehung geschieht immer in einer Beziehung zwischen Kind und Erwachsenem, so dass Erziehung auch gestaltete Beziehung ist.
Eine pädagogisch begründete Beziehung mit dem Ziel, ein Kind zu erziehen, verwirklicht sich auf der Basis eines Erziehungsstils unter der Verwendung von entsprechenden Erziehungsmaßnahmen.

Erziehungsmittel "Konsequenz"

Sich konseqent in der Erziehung zu verhalten bedeutet auch, dem Kind Konsequenzen auf sein Verhalten hin aufzuzeigen, entweder als Reaktion auf das kindliche Verhalten oder als Grenzsetzung durch die erwachsene Person:

Weitere Links:

Wikepedia: Erziehung , allgemein
Grenzen setzen in der Erziehung
Konsequente Erziehung - Kinder brauchen Regeln

Literaturliste:

Auswahlliteratur

© Diese Seite darf zu persönlichen Zwecken ausgedruckt, jedoch nicht ohne Genehmigung des Verfassers zu kommerzieller Verwendung benutzt werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt und berechtigen den Verfasser zu Schadenersatzforderungen.




Copyright © 2000-2017 by Dr. Eberhard Krüger