Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung

Die Krüger Institute sind Mitglied der BAG - TP (Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik)

Die Krüger Institute sind seit August 2013 als Ausbildungsinstitut der DEGPT/BAG-TP zertifiziert.

Inhalt

Die psychosoziale Versorgung traumatisierter Menschen wird in erheblichem Ausmaß durch Berufsgruppen mit Fachschul-, Fachhochschul- und Hochschulabschlüssen geleistet. Mit der Einführung der Zusatzqualifikation „Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung nach den Empfehlungen der DeGPT und BAG Traumapädagogik“ sollen Qualitätsstandards in der psychosozialen Versorgung traumatisierter Menschen etabliert werden.

Diese Zusatzqualifikation befähigt die u.g. Berufsgruppen im kompetenten pädagogischen Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, welche u.a.eine PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) entwickelt haben. Die ReferentInnen haben besondere berufliche Erfahrungen mit einer belasteten Klientel aus dem Bereich der Jugendhilfe.

Diese Fortbildung richtet sich gezielt an diejenigen Fachleute, welche keine trauma-psychotherapeutische Qualifikation anstreben. Somit ist für diese Zusatzausbildung keine Approbation (staatliche Berufszulassung als Psychotherapeut) und keine Erlaubnis zur Ausübung von Heilkunde erforderlich.

Zielgruppe

Zulassungsvoraussetzungen

Dauer und Gliederung der Fortbildung

Curriculum: Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung

Termine

Kosten

Teilnehmerzahl

begrenzt auf 18 TeilnehmerInnen

ReferentInnen

Dr. phil. Eberhard Krüger
Kati Lüke
Dr. phil. Torsten Ziebertz
Die TeilnehmerInnen werden durch jeweils zwei ReferentInnen begleitet

Zertifizierung